Biographie

Ingrid Alexandre studierte an der Zürcher Hochschule der Künste bei Lena Hauser und schloss mit dem Konzert- und Operndiplom mit Auszeichnung ab. Ferner war sie Mitglied des Schweizerischen Opernstudios Biel.


Die Mezzosopranistin absolvierte Meisterkurse bei Margreet Honig, Lani Poulson, Christoph Prégardien, Brigitte Balleys und Jill Feldman, bei der sie im Frühling 2011 ihren Master in Music Education an der ZHdK beendete.


Bereits als Studentin konnte sie in verschiedenen Opernproduktionen auftreten. Nach Ende ihres Studiums wurde sie am Stadttheater Biel engagiert, wo sie bis 2011 regelmässig gastierte.


Ein Schwerpunkt ihrer Sängertätigkeit bildet das solistische Konzertrepertoire, das von den Barock-Oratorien von Händel oder Bach über Werke wie den Elias von Mendelssohn oder zeitgenössischen Werken von Komponisten wie Heinz Holliger, Franz Rechsteiner u.a. reicht.
Daneben singt sie in mehreren Vokalensembles, so dem Vokalensemble Zürich, der Sing-Akademie der Tonhalle Zürich oder dem Ensemble Corund Luzern

Sie wird auch verschiedentlich für Rundfunk- und CD-Aufnahmen gefragt. Die letzte CD erschien im Jahr 2012 und beinhaltet Werke des Komponisten Johann Christoph Bach.

Ingrid Alexandre unterrichtet am Gymnasium Unterstrass Sologesang, ist Mutter und wohnt in der nähe von Zürich.